Die Pollensaison hat begonnen

Erle und Hasel zählen zu den Frühblühern. © Fiona Beil

Erle und Hasel zählen zu den Frühblühern.

Aufgrund der milden Temperaturen hat die Blüte von Erle und Hasel in einigen Regionen Deutschlands bereits begonnen. Im Südwesten und Westen ist seit einigen Tagen der erste Pollenflug nachzuweisen.

Pollenallergiker müssen aber derzeit noch nicht mit größeren Beschwerden rechnen, wie Christina Endler, Pollenexpertin des Deutschen Wetterdienstes (DWD), der Deutschen Presse-Agentur gegenüber erklärt:

"Vereinzelt fliegen die ersten Pollen, vor allem im Südwesten, und aber auch im nordwestlichen Tiefland, so Kölner Bucht, Niederrhein bis hin zum Oberrhein". Weiter verbreitet setze der Pollenflug aber eher allmählich ein.

Erlen- und Haselpollen enthalten mäßig starke bis starke Allergene. Beide weisen auch eine starke Kreuzreaktion mit Birkenpollen auf. Ausgeprägte Birkenpollenallergiker zeigen deshalb oft bereits zur Hasel- und Erlenzeit Symptome.

Ein Fünftel bis ein Drittel der Personen, die unter einer Pollenallergie leiden, sind auf Frühblüher wie Erle und Hasel sensibilisiert.

Interessante Links zum Thema:

Allum: "Erle, Erlenpollen"
Allum: "Hasel, Haselpollen, Haselnüsse"
Allum: "Allergische Rhinitis (Heuschnupfen)"
Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst: "Wochenpollenvorhersage Jonas - 15.01.2020"

Veröffentlicht: 16. Januar 2020 - 12:10 Uhr

Autor/en:

Bildquelle: 

Fiona Beil