Neue EU-Kosmetik-Verordnung tritt in Kraft

Neue EU-Kosmetik-Verordnung tritt in Kraft.

Am 11.07.2013 endete die Übergangsfrist der neuen Kosmetik-Verordnung. Damit werden die alte EG-Kosmetik-Richtlinie sowie das nationale Kosmetikrecht abgelöst und die Gesetzgebung europaweit zusätzlich vereinheitlicht.

Verbraucher können ab sofort der Zutatenliste entnehmen, ob die kosmetischen Mittel Nanopartikel beinhalten, wie z.B. Nanopartikel aus Titandioxid oder Zinkoxid als UV-Filter in Sonnenschutzmitteln.

Zudem sind alle nach dem 10.07.2013 in Verkehr gebrachten Produkte in der Datenbank „Cosmetic Product Notification Portal“ (CPNP) der EU-Kommission von den Herstellern zentral zu melden.

Den Wortlaut der Kosmetik-Verordnung finden Sie hier.

Literatur: 

Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e.V. (2013): IKW begrüßt neue Kosmetik-Verordnung

Veröffentlicht: 13. Juli 2013 - 12:48 Uhr

Bildquelle: 

Grafik oben rechts (Kosmetik): © Claudi Hautumm / pixelio.de.