Pollenbelastung durch Hasel und Erle

Die Hauptblütezeit der Hasel liegt in den Monaten Februar und März.

Die Hauptblütezeit der Hasel liegt in den Monaten Februar und März. © Matthias Werchan

Die Augen brennen, die Nase läuft: Das milde und sonnige Wetter der vergangenen Tage ist für Pollenallergiker kein Anlass zu unbeschwerter Freude.

Bedingt durch die warmen Frühlingstage steigt die Allergenbelastung durch die Frühblüher Erle und Hasel.

Hasel- und Erlenpollen enthalten mäßig starke bis starke Allergene. Da es zwischen Birkenpollenallergenen und denen von Hasel und Erle eine enge Verwandtschaft gibt, klagen manche Birkenpollenallergiker bereits in den Monaten Februar und März über allergische Beschwerden.

Nicht nur die Pollen der Hasel, sondern auch ihre Früchte können bei einigen Menschen allergische Symptome auslösen. Die Haselnuss ist eines der häufigsten Auslöser für das orale Allergiesyndrom.

Genaue Angaben zu Hasel und anderen Pollen finden Sie beim Pollenflug-Gefahrenindex des DWD.

Mehr zum Thema auf Allum:

Hasel, Hasepollen, Haselnüsse
Erle, Erlenpollen
Allergische Rhinitis (Heuschnupfen)

Veröffentlicht: 19. Februar 2019 - 12:43 Uhr

Autor/en:

Bildquelle: 

Grafik oben rechts: Matthias Werchan.