Sonnenbrillen für Klein- und Vorschulkinder

Sonnenbrillen für Klein- und Vorschulkinder

© Katie E / pexels.com

Eine aktuelle Anfrage von Erzieherinnen zum Tragen von Sonnenbrillen für Klein- und Vorschulkinder lautet: „Es besteht Verunsicherung über den Nutzen oder auch mögliche Schäden, wenn Klein- und Vorschulkinder Sonnenbrillen tragen:

  • Ab welchem Alter ist es überhaupt sinnvoll?
  • Halten sich die Kinder nicht zu lange in der Sonne auf, weil die Umgebung zu "schattig" erlebt wird?
  • Können Sonnenbrillen überhaupt genügend vor der UV-Strahlung im Sonnenlicht schützen?

Diese berechtigten Fragen hat Allum zur weiteren Recherche veranlasst.

Hier finden Sie die Antworten:

  • Je kleiner die Kinder sind, um so sinnvoller ist der Sonnenschutz durch geeignete Kappen mit großem Schirm für die Augen und Nackenschutz für die Halsregion.
  • Kinder sollten spielerisch und "nachahmerisch" an das Tragen von Sonnenbrillen herangeführt werden.
  • Für Eltern ist entscheidend: Kaufen Sie nur Sonnenbrillen, die für UV-Licht CE-zertifiziert sind. Diese gibt es nicht nur, aber immer bei Optikern.
  • Kindersonnenbrillen vom "Grabbeltisch"  -  öfters mit kuriosen, für Kleinkinder attraktiven Fassungen -  erfüllen die UV-Filteranforderung häufig nicht! Beim Tragen trifft dann verdunkeltes Licht auf die Linse, die Pupillen erweitern sich, so dass mehr UV-haltiges Licht ins Augeninnere gelangt und es dort schädigen kann!

Veröffentlicht: 23. April 2021 - 12:14 Uhr

Autor/en: