Was tun bei Schimmelbefall?

Schimmelpilzbefall in einem Innenraum

Schimmelpilzbefall in einem Innenraum

Schimmelpilzbefall in Innenräumen ist ein relevantes Schadstoffproblem: Personen, die feuchten oder schimmeligen Stellen ausgesetzt sind, haben u. a. ein erhöhtes Risiko für Atemwegserkrankungen und für die Verstärkung einer vorhandenen Asthmaerkrankung.

Ursachen für Schimmelbefall sind neben unsachgemäßem Heizen und Lüften vor allem bauliche Mängel wie defekte Dächer, Dachrinnen und Risse im Mauerwerk, sowie ungenügendes Austrocknen nach Baumaßnahmen und Wassereintritt durch Rohrbruch.

Wie man bei Schimmelpilz in der Wohnung sachgerecht vorgeht, darüber informiert das vom Netzwerk Schimmelberatung Hamburg herausgegebene Ablaufschema "Schimmelpilzbefall". Hier wird anschaulich erläutert, welche Maßnahmen bei sehr kleinem, bei kleinem sowie bei großem Befall ergriffen werden sollten.

Das Ablaufschema basiert auf dem Schimmelleitfaden des Umweltbundesamtes von 2017.

Ablaufschema "Schimmelpilzbefall" des Netzwerks Schimmelberatung Hamburg

Infos auf Allum zu diesem Thema

Schimmelpilze
Richtiges Lüften

Veröffentlicht: 2. Dezember 2020 - 12:13 Uhr

Autor/en:

Bildquelle: 

<p>&copy; <a href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mold_on_Ceiling_on_House_on_Dublin_Street_New_Orleans_after_Katrina.jpg" target="_blank">Infrogmation</a>, <a href="https://creativecommons.org/licenses/by/2.0" target="_blank">CC BY 2.0</a>, via Wikimedia</p>