Aktuelle Nachrichten

24. Januar 2022
Die Haut von Neugeborenen erscheint in den ersten Lebenswochen häufig trocken und rissig. Dies liegt daran, dass sich die Haut erneuert und alte Hautzellen sich als Schuppen ablösen.Für die Rückfettung der Haut kommen verschiedene Cremes, Öle und Lotionen in Frage, insbesondere auch nach dem Baden... weiterlesen
Schimmelpilzbefall in einem Innenraum
17. Januar 2022
Schimmelpilzbefall in Innenräumen ist ein relevantes Schadstoffproblem: Personen, die feuchten oder schimmeligen Stellen ausgesetzt sind, haben u. a. ein erhöhtes Risiko für Atemwegserkrankungen und für die Verstärkung einer vorhandenen Asthmaerkrankung.Ursachen für Schimmelbefall sind neben... weiterlesen
Schadstoffe in Muttermilch und in Säuglings- und Kindernahrung: Regulierung durch die Europäische Union
06. Januar 2022
Für Erbgut-verändernde und krebsauslösende Substanzen gibt es grundsätzlich keine tolerierbaren toxikologischen Höchstgrenzen. Höchstgehalte werden so niedrig festgelegt, wie in vernünftiger Weise erreichbar (ALARA-Prinzip, "as low as reasonably achievable", so niedrig wie vernünftigerweise... weiterlesen
Schadstoffe in Muttermilch und in Säuglings- und Kindernahrung: Synthetische Duftstoffe (Nitromoschus-Verbindungen) in der Muttermilch
29. Dezember 2021
Nitro-Moschus-Verbindungen lassen sich häufig in geringen Mengen in der Muttermilch nachweisen, da sie lipophil (im Fettgewebe speicherbar) und schwer abbaubar sind. Einige Verbindungen werden in der EU nicht mehr eingesetzt, vor etwa 20 Jahren waren die gemessenen Muttermilch-Konzentrationen... weiterlesen
Schadstoffe in Muttermilch und in Säuglings- und Kindernahrung: Gesetzliche Grenzwerte für Pestizidrückstände
16. Dezember 2021
Fragen im Zusammenhang mit gesetzlichen Grenzwerten für Pestizidrückstände in Lebens- und Futtermitteln werden grundsätzlich in der Verordnung (EG) Nr. 1881/2006 der Kommission zur Festsetzung der Höchstgehalte für bestimmte Kontaminanten in Lebensmitteln geregelt. Höchstmengen sind für ca. 400... weiterlesen
10. Dezember 2021
Was bezeichnet man als "Rückstände"? Als Rückstände werden Reste von Wirkstoffen und deren Abbauprodukten bezeichnet, die in Lebens- oder Futtermitteln zurückbleiben.Dabei handelt es sich um Pflanzenschutzmittel, die ja bewusst eingebracht worden sind. Diese werden zumeist ungenau und... weiterlesen
Schadstoffe in der Muttermilch und in Säuglings- und Kindernahrung
02. Dezember 2021
Nahrungsmittel enthalten oft unerwünschte Rückstände, die aus Anbau und Bearbeitung stammen. Lebensmittel und auch die Muttermilch können zudem mit Schadstoffen belastet sein, die unbeabsichtigt hineingelangt sind, oft als Folge der allgemeinen Umweltverbreitung von Stoffen, die zumeist als... weiterlesen
Zimtsterne – nicht zu viele auf einmal essen
24. November 2021
Zimtsterne, Bratäpfel oder Glühwein: Adventszeit ist Zimtzeit, denn viele der im Advent beliebten Speisen und Getränke erhalten durch das braune Gewürz erst ihre charakteristische Note. Allerdings sollte man es nicht übertreiben, da eine der zwei Zimtsorten viel Cumarin enthält. Cumarin kann in... weiterlesen
Für Hausstaubmilbenallergiker und Neurodermitiker ist regelmäßiges Stoßlüften im Winter besonders wichtig.
04. November 2021
Der Winter ist für Allergiker die angenehmste Zeit des Jahres? Das stimmt - aber nur zum Teil! Für Pollenallergiker sind insbesondere milde Winter problematisch. Je nach Witterung können Gräserpollen vereinzelt bis in den November und die Pollen von Frühblühern wie Hasel und Erle bereits im... weiterlesen
Artikel "Klimakrise und (Jugend-)Gesundheit"
25. Oktober 2021
Auswirkungen veränderter Umweltbedingungen auf Kinder und JugendlicheDer folgende Beitrag erschien in der Zeitschrift THEMA JUGEND Nr. 3/2021. Mitverfasser ist Dr. Thomas Lob-Corzilius vom Allum-Team der Kinderumwelt GmbH.Die unübersehbare Klimakrise führt zu einer Vielzahl gesundheitlicher... weiterlesen

Seiten