Aktuelle Nachrichten

Zecken gehören zu den Spinnentieren und werden bis zu 4 mm groß. © Jens Bredehorn / pixelio.de. © Jens Bredehorn / pixelio.de.
08. April 2014
Aufgrund des milden Winters und Frühlings sind in diesem Jahr die Zecken ungewöhnlich früh aktiv. Vor allem im hohen Gras und im Unterholz suchen sie nach frischer Nahrung - also nach dem Blut von Wirtstieren einschließlich des Menschen.Die Lyme-Borreliose ist mit mehreren zehntausend Fällen die... weiterlesen
Gesetzgebung zum Nichtraucherschutz
03. April 2014
Eine Studie, die in der angesehenen Zeitschrift „The Lancet“ veröffentlicht wurde, bestätigt das, was schon lange vermutet wird.In Ländern mit einer effektiven Nichtraucherschutzgesetzgebung (in dieser Studie Nord Amerika und Europa) zeigt sich ein positiver Effekt auf die Gesundheit von Säuglingen... weiterlesen
Prof. Dr. von Mühlendahl ist Geschäftsführer und ärztlicher Leiter der gemeinnützigen Kinderumwelt GmbH in Osnabrück.
10. März 2014
Umwelteinflüsse und Kindergesundheit: Fragen von Prof. Dr. Jörg Maywald an Prof. Dr. med. Karl Ernst von Mühlendahl, Kinder- und Jugendarzt und Umweltmediziner.Maywald: Viele Eltern fürchten, dass durch Einflüsse aus der Umwelt die Gesundheit ihrer Kinder Schaden nimmt. Inwieweit sind diese... weiterlesen
Neues zu Glyphosat
04. März 2014
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat am 15. Januar 2014 neue Ergebnisse zur gesundheitlichen Bewertung von Glyphosat herausgegeben. Grundsätzlich stimmt die Bewertung mit der aus dem Jahr 2002 überein. Glyphosat ist einer der am häufigsten eingesetzten Wirkstoffe in... weiterlesen
Alkoholvergiftung bei Kindern und Jugendlichen
24. Januar 2014
Alkoholmissbrauch und das sogenannte Binge-Drinking bei Kindern und Jugendlichen sorgen seit Jahren für negative Schlagzeilen - und die im Dezember vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen geben keinen Anlass zur Entwarnung: 26 673 Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 19 Jahren... weiterlesen
Bildquelle: Karina Sturm / pixelio.de.
03. Januar 2014
... in der Neuen Osnabrücker Zeitung, 17.12.2013, S. 24.Viele industriell hergestellte Chemikalien, die z.T. in sehr großen Mengen in die Umwelt freigesetzt und nur sehr langsam abgebaut werden, beeinflussen die Hormonsysteme (wirken als endokrine Disruptoren) des Menschen. Sie wirken an... weiterlesen
Ernährung und Bewegung im Kleinkindalter. Bildquelle: Steffi Pelz / pixelio.de.
18. Dezember 2013
Eltern haben häufig Fragen rund um die Ernährung ihrer Kinder. Die Antworten, die sie auf ihre Fragen erhalten, sind zum Teil sehr verschieden und können verwirren. Das Netzwerk „Gesund ins Leben – Netzwerk junge Familie“ hat sich seit 2008 zum Ziel gesetzt, einheitliche Handlungsempfehlungen für... weiterlesen
Jungen als Puppenspielerinnen, Mädchen als Schläger?
17. Dezember 2013
Eine aktuelle Publikation sorgt für Diskussionsstoff:Behavioral sexual dimorphism in school-age children and early developmental exposure to dioxins and PCBs: a follow-up study of the Duisburg cohort.Winneke G et al., Environ Health Perspect, Nov. 2013. http://dx.doi.org/10.1289/ehp.1306533.„... weiterlesen
Mobilgeräte umweltgerecht entsorgen
13. Dezember 2013
Der Innovationszyklus bei Mobiltelefonen ist hoch und rund die Hälfte der deutschen Handybesitzer gibt an, ihr Gerät höchstens zwei Jahre lang nutzen zu wollen.Dementsprechend hoch ist die Zahl der Altgeräte und es stellt sich die Frage: Wohin mit den ausrangierten Handys, in denen wertvolle,... weiterlesen
Verhütet das Ablutschen von Schnullern durch die Eltern Allergien?
05. Dezember 2013
Eine in der Studie "Pacifier Cleaning Practices and Risk of Allergy Development" (Schnuller-Reinigung und Risiko der Entwicklung von Allergien) getroffene Aussage fand Widerhall in den Medien: Wenn Mütter die Schnuller ihrer Säuglinge ablutschen, um sie vor einer Wiederverwendung zu säubern, dann... weiterlesen

Seiten