Linktipps und Literaturquellen

Literaturquellen

Bork, K., Maurer, M., Bas, M., Hartmann, K., Biederman, T., Kreuz, W. et al. (2011): Hereditäres Angioödem durch C1-Inhibitor-Mangel. S1-Leitline. Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF): http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/061-029.html (zuletzt aufgerufen im Januar 2018).

Eiden, P. (2007): Urtikaria hat viele Facetten. Management ist oft einfach - aber nicht immer...Pädiatrix 3 / 2007, S. 8-11.

Henz, B. M.; Zuberbier, T.; Grabbe, J. (Hrsg.) (1996): Urtikaria: Klinik, Diagnostik, Therapie. 2., vorständig überarbeitete Auflage, Springer 1996.

Merk, H. F. (2001): Urtikaria. Monatsschrift Kinderheilkunde 2001; 149: S. 565–571.

Ott, H. (2013): Themenschwerpunkt Kinderdermatologie - Urtikaria, Kinder- und Jugendarzt, 44. Jahrgang Nr. 4, S. 157-160.

Staubach, P. (2007): Diagnostik und Therapie verschiedener Urtikaria-Formen. Haut. Bd. 18. H. 2. 2007 S. 56-61.

Wahn, U. (1998): Urtikaria. Pädiatrische Allergologie 1998; 2: S. 6–11.

Wieczorek, D., Kapp, A. & Wedi, B. (2011): Omalizumab in der Behandlung unterschiedlicher Urtikariasubtypen . Allergo Journal , 5 (20), S. 244-248.

Zuberbier, T., Aberer, W., Brockow, K., Grabbe, J., Hamelmann, E., Hartmann, K. et al. (2011): S3-Leitlinie Urtikaria. Klassifikation und Diagnostik der Urtikaria – deutschsprachige Version der internationalen S3-Leitlinie . Allergo Journal , 5 (20), S. 249-258.

Zuberbier, T., Aberer, W., Brockow, K., Grabbe, J., Hamelmann, E., Hartmann, K. et al. (2011): S3-Leitlinie Urtikaria Teil 2: Therapie der Urtikaria – deutschsprachige Version der internationalen S3-Leitlinie . Allergo Journal, 5 (20), S. 259-276.

Stand: 23. Januar 2018 - 12:46 Uhr

Autor/en: