Diagostik: Reaktionen auf Kolophonium

Aufgrund der vielseitigen Anwendung von Kolophonium ist es für den Patienten oft nicht einfach, den verantwortlichen Kontakt herauszufinden. In Fallberichten wurden Sensibilisierungen oder Reaktionen gegen Kolophonium in Klebstoffen, Kosmetika (wie Mascara, Lippenstift), Präparaten zur Warzenentfernung, Depilatorien oder Kaugummis beschrieben. Auch aerogen (über die Luft) kann Kolophonium in seltenen Fällen Kontaktallergien auslösen.

Zur Diagnostik wird der Epikutantest eingesetzt. Positive Reaktionen werden dabei relativ häufig gefunden.

Ein Problem ist, dass unterschiedliche Typen von Kolophonium und Stoffe, die aus Kolophonium in abgewandelter Form bestehen, sehr unterschiedlich stark als Allergen wirken können. Dies könnte unterschiedlich starke Reaktionen bei kolophoniumhaltigen Produkten erklären. Einzelne Komponenten des Kolophoniums sind keine Allergene und können deshalb trotz Sensibilisierung gegen Kolophonium vertragen werden, wie zum Beispiel die reine Abeitinsäure.

Kreuzreaktionen mit Terpentin, Perubalsam, Holzteer sind möglich.

Stand: 8. November 2016 - 10:17 Uhr

Autor/en: