Schutz vor Mikrowellenstrahlung

Sinnvolle Maßnahmen

  • Wer sich nicht unnötig unmittelbar vor dem Fenster der Mikrowelle aufhält, ist "auf der sicheren Seite".
  • Herzschrittmacher-Patienten sollten, um sicherzugehen, Mikrowellengeräte nur aus entsprechendem Sicherheitsabstand (> 30 Zentimeter) bedienen.
  • Daneben ist es insbesondere bei älteren Geräten sinnvoll, den Schließmechanismus zu kontrollieren und sich genau an die Bedienungsanleitung zu halten.
  • Nahrungsmittel sollten in hitzebeständigem Glas erwärmt werden, um einen möglichen Übergang von Stoffen (z.B. Weichmacher) aus der Verpackung oder dem Kochgeschirr zu vermeiden.
  • Kochgeschirr aus Melaminharz sollte nicht in der Mikrowelle verwendet werden - vgl. Text zu Formaldehyd.
  • Gelegentliches Umrühren / Schütteln ist für eine gleichmäßige Wärmeverteilung wichtig. Dies gilt insbesondere für das Erwärmen von Babynahrung in der Flasche (Handrückenprobe vor dem Füttern! Ein Flaschenwärmer ist gegenüber der Mikrowelle die bessere Lösung).

Stand: 23. November 2016 - 10:10 Uhr

Autor/en: