Hintergrundwerte

Hintergrundwerte geben die "üblicherweise zu erwartende Menge oder Konzentration eines Stoffes im jeweiligen Umweltmedium (Wasser, Boden, Luft, Nahrung usw.) an".

Hintergrundwerte werden aus Messreihen ermittelt und zeigen die Belastung zu einem bestimmten Zeitpunkt und unter bestimmten Nutzungsbedingungen auf.

Aus der zeitlichen Abfolge von Hintergrundwerten lassen sich Trends erkennen. Hintergrundwerte sind nicht toxikologisch abgeleitet und sagen nichts über die gesundheitliche Relevanz des betreffenden Stoffes aus.

Stand: 15. Dezember 2016 - 10:05 Uhr

Autor/en: