Human-Biomonitoring-Werte

Zur Einschätzung möglicher gesundheitlicher Auswirkungen hat die Kommission "Human-Biomonitoring" beim Umweltbundesamt ein HBM-Wert-Konzept entwickelt.

Der HBM-I-Wert entspricht derjenigen Konzentration eines Umweltschadstoffes, bei deren Unterschreitung eine gesundheitliche Beeinträchtigung nach aktuellem Wissensstand nicht zu erwarten ist. Bei Überschreitung des Wertes sollte die Messung überprüft und ggf. nach der Quelle gesucht und diese saniert werden.

Der HBM-II-Wert ist ein Interventions- oder Maßnahmenwert. Wird er überschritten, ist eine relevante gesundheitliche Beeinträchtigung möglich. Daher sollte der Betroffene entsprechend umweltmedizinisch betreut werden, und es sollten umgehend Maßnahmen ergriffen werden, um die Exposition zu verringern.

Eine Veranschaulichung der HBM-I- und HBM-II-Werte findet sich hier.

Stand: 15. Dezember 2016 - 10:10 Uhr

Autor/en: