Aktuelle Nachrichten

Human-Biomonitoring ist wichtiges Instrument des gesundheitsbezogenen Umweltschutzes.
28. September 2010
Das Human-Biomonitoring (HBM) des Umweltressorts liefert wichtige Daten zur Belastung der Bevölkerung mit Chemikalien. Auf einer Fachkonferenz sagte Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen heute in Berlin: „Human-Biomonitoring ist ein hervorragendes Warnsystem, um problematische... weiterlesen
15. Juli 2010
Erhöht mobiles Telefonieren das Risiko, an einem Hirntumor zu erkranken?Nein. Das ist das grundsätzliche Ergebnis der Interphone-Studie, die vor zehn Jahren begonnen und nun in der angesehenen Fachzeitschrift „International Journal of Epidemiology“ veröffentlicht wurde. Sie ist weltweit eine der... weiterlesen
Krebs in Deutschland
26. Februar 2010
Der demographische Wandel führt zu steigenden Krebsraten in Deutschland. Seit zwanzig Jahren steigt die Zahl der jährlichen Krebsdiagnosen kontinuierlich an. In seinen neusten Publikationen geht das Robert-Koch-Institut (RKI) davon aus, dass im Jahr 2010 rund 450.000 Menschen an einem bösartigen... weiterlesen
WHO fordert: weniger Lärm bei Nacht!
20. Oktober 2009
Immer lärmt es irgendwo. Auch nachts herrscht keine vollkommene Stille. Der Lärm angrenzender Straßen, Bahnlinien und Flughäfen bringt so manchen Menschen um den Schlaf.Das „European Centre for Environment and Health, Bonn Office“ der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den aktuellen Wissensstand... weiterlesen
Kommission der Kinderärzte zur KiKK-Studie.
28. August 2009
Im Dezember 2007 sind die Ergebnisse der „Epidemiologischen Studie zu Kinderkrebs in der Umgebung von Kernkraftwerken (KiKK-Studie)" veröffentlicht worden. In dieser Studie des Deutschen Kinderkrebsregisters geht es um die Frage, ob Kinder in der Umgebung von Kernkraftwerken häufiger an Krebs... weiterlesen
Neue Leitlinie zur Allergieprävention.
23. Juli 2009
Viele Kinder und Jugendliche sind von Allergien betroffen. Vorbeugung ist daher wichtig. Im Jahr 2004 haben die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) und die Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) zusammen mit einer Reihe weiterer... weiterlesen
Uran im Mineralwasser
26. Mai 2009
Im Mai 2009 veröffentlichte die Verbraucherorganisation Foodwatch eine Liste zum Urangehalt von 435 Mineralwässern. Knapp 90 Prozent der Messwerte lagen unter 2 Mikrogramm Uran pro Liter Wasser.Auch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat eine Stellungnahme zu "Uran in... weiterlesen
Mobilfunk: Kein Einfluss auf das Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen.
16. Januar 2009
Wenn Kinder und Jugendliche die Technik des Mobilfunks benutzen, so hat dies keinen Einfluss auf ihr Wohlbefinden. Das hat eine Untersuchung unter 3000 Heranwachsenden ergeben, die die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München im Auftrag des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) durchgeführt hat... weiterlesen
KISS-Studie
17. Oktober 2008
Starke Radio- und Fernsehsender haben in Deutschland keinen Einfluss auf das Risiko von Kindern, an Leukämie zu erkranken.Das ist das Ergebnis der KISS-Studie (Kindliche Leukämien und Expositionen in der Umgebung von hochfrequenten Sendestationen). Sie wurde vom Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)... weiterlesen
SSK zur KIKK-Studie
09. Oktober 2008
Strahlenexposition durch Kernkraftwerke kann die Ergebnisse der KiKK-Studie nicht erklärenPresseerklärung der Strahlenschutzkommission zu ihrer Bewertung der KiKK-Studie Berlin, 9. Oktober 2008 Die am 10. Dezember 2007 der Öffentlichkeit vorgestellte „Epidemiologische Studie zu Kinderkrebs... weiterlesen

Seiten