Die richtige Energiesparlampe kaufen

Praktische Tipps zum Kauf von Energiesparlampen (Kompaktleuchtstofflampen):

  • Achten Sie beim Kauf auf Qualität! Untersuchungen der Stiftung Warentest weisen auf erhebliche Qualitätsunterschiede in Bezug auf Lebensdauer, Leuchtkraft und Schaltfestigkeit zwischen Produkten einzelner Hersteller hin.
  • Wählen Sie je nach Einsatzort eine Kompaktleuchtstofflampe mit passender Farbtemperatur aus. Warmweißes Licht mit unter 3300 Grad Kelvin wird als gemütlich und behaglich empfunden. Neutralweiß (3300 bis 5300 K) und tageslichtweiß mit über 5300 K wirken technisch und anregend.
  • Die erste Ziffer der Farbkennzahl sagt etwas über die Farbtreue aus. Eine „9“ steht für hohe Farbtreue. Für den Alltagsgebrauch ist eine „8“ aber ausreichend.
  • Kaputte oder stark gedunkelte Kompaktleuchtstofflampen gehören in den Sondermüll. Oftmals nimmt sie auch der Einzelhandel zurück.
  • Moderne LED-Lampen sind zwar etwas teurer, bieten aber erheblich mehr Komfort und Sicherheit. Der Trend geht eindeutig in Richtung LED-Technik (einschließlich der OLEDs).  

Stand: 26. November 2019 - 9:39 Uhr

Autor/en: