Quecksilber-Vergiftung

Wie eine QuecksilberbelastungBildquelle: Dnn87 / Wikipedia sich auf die Gesundheit auswirkt, hängt davon ab, welche Quecksilberform (elementar, anorganisch, organisch) aufgenommen wurde, und ob die Aufnahme akut oder chronisch erfolgt. Die Toxizität dieser drei Quecksilberformen unterscheidet sich ganz erheblich.

Auch der Aufnahmeweg ist wichtig: Verschlucktes metallisches Quecksilber etwa aus einem zerbrochenen Quecksilber-Fieberthermometer ist weitgehend unbedenklich. Die gleiche Menge als Quecksilberdampf eingeatmet ist dagegen bedenklich, insbesondere bei Kleinkindern.

Zum (geringen) Quecksilbergehalt von Energiesparlampen siehe "Zerbrochene Energiesparlampen sicher entsorgen".

Stand: 18. August 2017 - 10:19 Uhr

Autor/en: