Hausstaubmilben

Was sind Hausstaubmilben?

Hausstaubmilbe. © Employee of US Government [Public domain], via Wikimedia Commons.Hausstaubmilben gehören zur Klasse der Spinnentiere - zusammen mit vielen anderen Vertretern der Familie der Milben (zum Beispiel Vorratsmilben, Polstermilben, Raubmilben, Laufmilben) (Ehrnsberger 1992).

Milben sind 0,5 bis 1,0 Millimeter groß und haben vier Beinpaare sowie zwei Paar Mundwerkzeuge. Sie vermehren sich geschlechtlich durch Eier und durchlaufen bis zur Ausreifung verschiedene Entwicklungsstadien.

Hausstaubmilben sind unter den Milben die bekanntesten, vor allem wegen der Rolle, die sie bei allergischen Erkrankungen spielen. Zunehmend werden auch Vorratsmilben für die Auslösung von allergischen Symptomen verantwortlich gemacht. Dies gilt vor allem für ländliche Gebiete und Personen, die im Beruf Kontakt mit ihnen haben, also etwa auf dem Bauernhof oder in der Herstellung von Futtermitteln (Franz 1997, Warner 1999).

Unter den Hausstaubmilben sind die beiden Arten Dermatophagoides pteronyssinus und Dermatophagoides farinae die wichtigsten. Sie sind sehr gut untersucht.

Stand: 26. September 2017 - 10:19 Uhr

Autor/en:

Bildquelle: 

Grafik oben rechts (Hausstaubmilbe): Employee of US Government [Public domain], via Wikimedia Commons.